Wir freuen uns, ab dem 20.04.2020 wieder in gewohnter Weise und mit dem normalen Leistungsumfang, aber noch mit leicht reduzierten Sprechzeiten für Sie da zu sein!

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind weiterhin für Sie da und halten unseren regulären Praxisbetrieb aufrecht. Alle Termine werden wie geplant stattfinden. Anderenfalls informieren wir Sie persönlich darüber.

 

Erhöhte Vorsicht - verschärfte Hygienestandards

 

Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter haben absolute Priorität. Zu Ihrem und unserem Schutz wird unser ohnehin hoher, zuletzt im Mai 2019 durch das LaGeSo im Rahmen einer Praxisbegehung mit großem Erfolg geprüfter Hygienestandard weiter verschärft:

 

  • Unsere Mitarbeiterinnen tragen während der gesamten Arbeitszeit einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Dies wird bei Bedarf ergänzt durch zusätzliche Schutzmaßnahmen.
  • Sämtliche Bereiche, die regelmäßig berührt werden (also z.B. auch Türklinken), werden in kurzen Abständen desinfiziert.
  • Wir verzichten weitestmöglich auf die Anwendung von Geräten, die einen besonders starken Sprühnebel (Aerosol) erzeugen.
  • Wir haben einen zusätzlichen Wartebereich eingerichtet, der immer dann genutzt wird, wenn sonst kein ausreichender Mindestabstand möglich wäre.

 

 

Vorsichtsmaßnahmen - was Sie beachten sollten

 

Damit wir gemeinsam die weitere Ausbreitung des Coronavirus eindämmen können, bitten wir Sie, folgende Verhaltensregeln in unserer Praxis zu beachten:

 

  • Waschen Sie sich direkt nach dem Betreten der Praxis gründlich mit Wasser und Seife die Hände.
  • Nutzen Sie die bereitgestellten Händedesinfektions-Spender nach dem Händewaschen und vor dem Verlassen der Praxis.
  • Kommen Sie allein in die Praxis, soweit möglich. Begleitpersonen / Eltern bitten wir, außerhalb der Praxis, z.B. im Auto, zu warten, sofern eine Betreuung Ihres Angehörigen während der Behandlung nicht zwingend notwendig ist.
    Gern informieren wir Sie telefonisch über den Stand der Behandlung.
  • Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen stattdessen ein Lächeln schenken - das sich allerdings in Teilen hinter unserem Mund-Nasen-Schutz verbirgt, den wir zu Ihrem Schutz ständig tragen.

 

 

Bei Krankheitsverdacht: telefonischer Kontakt

 

Zu Ihrem und unserem Schutz melden Sie sich bitte telefonisch, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten.

Dies gilt,

  • wenn Sie sich vor kurzem in einem Risikogebiet aufgehalten haben,
  • wenn Sie Kontakt zu jemand hatten, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde,
  • wenn Sie Symptome einer Erkrankung der unteren Atemwege aufweisen.

 

Keine Sorge: Wir finden in jedem Fall für Sie einen zeitnahen Ersatztermin!